Apple iPhone 5: Drei Grafikchips sorgen bei Apple A6-CPU für hohe Leistung

iPhone 5 (A6-Prozessor)

Kurz nachdem das Apple iPhone 5 auf den Markt gekommen ist, wurde dieses von bekannten Websites wie “iFixit.com” auseinandergenommen und die Einzelteile wurden untersucht. Von Interesse waren in diesem Fall vor allem die verbaute CPU (Apple A6) sowie der dazugehörige Grafikchip, da man bei Apple während der iPhone 5 Keynote in diesen Punkten nur wenige Details veröffentlicht hat.

Vermutlich drei PowerVR SGX 543MP3-Chips verbaut

Nun hat man bei “AnandTech” aber neue Informationen parat, die sich vor allem auf den Grafikchip des iPhone 5 beziehen – zur Apple A6-CPU soll es in Kürze weitere Details zu finden geben. Doch zurück zum Grafikchip, von diesem sollen gleich drei Stück auf der Platine des iPhone 5 verbaut sein, und zwar handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen PowerVR SGX 543MP3-Chip, den wohl nur wenige Experten auf der Rechnung hatten.

Vielmehr waren vor allem  der PowerVR SGX 543MP2-Chip und der PowerVR SGX 543MP4-Chip erwartet worden, dessen jeweils beste Eigenschaften der PowerVR SGX 543MP3-Chip kombinieren soll. Anscheinend ist dieser eine Mischung aus beiden Modellen, die im iPhone 4S (SGX 543MP2) und im neuen iPad (SGX 543MP4) zum Einsatz kommen und im Vorfeld mit dem iPhone 5 in Verbindung gebracht wurden.

Weitere Details sollen in Kürze folgen

Da es trotz des verbauten PowerVR SGX 543MP3-Chips noch einige offene Fragen zur Technik des iPhone 5 gibt, wird man in den kommenden Tagen noch diverse weitere News in diesem Bereich erwarten können. Ob dabei auch noch Überraschungen gefunden werden, lässt sich noch nicht sagen, trotzdem lohnt es sich, ein Auge auf die weiteren Nachrichten in diesem Bereich zu werfen.

Via: Macrumors | Bild: via Engadget.com