Google Nexus 4: Media Markt mit neuen Lieferungen

Nexus 4

Das Nexus 4

ist besonders zur Weihnachtszeit sehr beliebt und so möchte quasi jeder Smartphone-Freund das Nexus 4 in seinen Händen halten. Umso schlimmer ist die Tatsache, dass es beinahe restlos ausverkauft ist und dies wohl auch vorerst bleiben wird. Es handelt sich dabei ausschließlich um einen Fehler vonseiten Google, die mit einem derartigen Anstieg anscheinend nicht gerechnet haben. Wie es jetzt heißt, wird der Media Markt mit neuen Smartphones ausgestattet, dennoch auch sehr begrenzt.

Einige Filialen kommende Woche mit Nachschub

Es gibt gute Nachrichten für den Raum Rhein-Main. Demnach erwarten die Media Märkte eine neue Charge zwischen dem 7. bis 12. Januar, wobei “Charge” nicht das richtige Wort ist. Wir reden hierbei von gerade einmal 11 Devices, die angeblich in Frankfurt verkauft werden sollen. Über alle anderen Märkte weiß man bis heute nicht viel, jedoch sind die Geschäfte in Darmstadt Weiterstadt, Wiesbaden, Egelsbach und Dietzenbach betroffen. Informationen bezüglich München oder Berlin konnten der Kollege Alex von AppDated nicht in Erfahrung bringen.

Interessant wird zudem die Ausbeute sein, die die übrigen Stores möglicherweise einfahren. In Frankfurt fällt das Ganze in der Tat sehr niedrig aus und wird daher binnen weniger Minuten ausverkauft sein. Ob der eine oder andere sich bereits einige Stunden vorher anstellen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest aktuell gibt es für diese Menschen einen Funken Hoffnung auf ein Nexus 4.

Nexus 4 in der Produktion

Auffällig ist darüber hinaus, dass das Nexus 4 derzeit an die Kunden verschickt wird, welche das Device über den Google Play Store bezogen haben. Deswegen ist davon auszugehen, dass das Nexus 4 derzeit mit höchster Priorität produziert wird. Ob der Google Play Store schon alsbald mit neuen Geräten ausgestattet wird, ist in diesem Kontext natürlich unbekannt.

Wenn ihr bezüglich des Nexus 4 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: AppDated