Google Nexus 4: Neuartige Version wird ausgeliefert

google-nexus-4-nippel

Das Google Nexus 4 hatte anfangs mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen sobald es um die Liefersituation geht. Mittlerweile ist das Device innerhalb von drei bis fünf Tage versandfertig und wird danach zu uns nach Hause gesendet, doch wer am heutigen Tage ein Smartphone bestellt und dieses mit einen der ersten Geräte vergleicht, wird verblüfft sein. Wie die Kollegen von mobiflip herausfinden konnten, hat Google wenige Veränderungen am Aussehen unternommen. Genauer genommen geht es hierbei um zwei kleine Nippel, die bei der neusten Version an der Unterseite platziert sind. Darüber hinaus hat sich auch das Design der Kamera verändert. Weitere Informationen jetzt.

Google Nexus 4 nun Revision 11

Wer sich das ältere Modell zugelegt hat, der hat vermutlich noch die Revision 10, was sich jedoch ganz leicht prüfen lässt. Anhand des oberen Bild wird deutlich, wo sich die zwei Nippel befinden, wobei der eigentliche Effekt erst im Zusammenspielt mit den Lautsprechern seine Wirkung findet. Demnach schallt das Gerät um einiges lauter, wie der Kollege René schreibt. Aber auch die Glasoberfläche wird etwas geschützt, da die Oberfläche des Google Nexus 4 nun nicht mehr in direkten Kontakt kommt, was maximal ein paar weniger Kratzer bedeutet.

Ring um Linse ebenfalls betroffen

Ansonsten sind Auffälligkeiten auch bei der Kamera zu sehen. Der Ring, der sich um die Linse platziert, ist gegenüber dem älteren Modell etwas kleiner, was aber im Umkehrschluss nicht zwingend bedeutet, dass sich auch die Qualität der Kamera verändert hat. Zumindest gibt es hinsichtlich dieser Thematik keine Informationen, die derartiges besagen. Heißt im Klartex also, dass die neuen Geräte marginal verbessert wurden, um das Gehäuse zu schonen.

Wenn ihr bezüglich des Google Nexus 4 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: mobilflip