Google Nexus 4: Nutzer klagen über laute Summ-Geräusche

Google Nexus 4

Das Google Nexus 4 ist ein sehr beliebtes Produkt, das bei der Einführung im Google Play Store binnen kurzer Zeit ausverkauft war und bisher nur schwer zu kaufen ist. Folglich gibt es für LG und Google derzeit keinerlei Gründe sich über das Kaufverhalten der Nutzer zu beschweren. Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Demnach beschweren sich einige Kunden und Nutzer über seltsame Geräusche, die von den Kopfhörern des Google Nexus 4 ausgehen und dem einen oder anderen Bammel einjagen. Weitere Informationen jetzt.

Das Problem

Reiht sich dem Purple Haze (Lila-Stich) ein weiteres Problem mit ein? Die mitgelieferten Kopfhörer des Google Nexus 4 sollen angeblich Geräusche von sich geben sofort wenn der Nutzer die Freisprech-Funktion nutzt, wobei in seltenen Fällen auch Probleme auftreten, sobald das Gerät lediglich im Standby-Modus aktiv ist und nicht benutzt wird. Ebenfalls mysteriös scheint es, dass sich die Lautstärke verschieden stark ausgewirkt. Auf der einen Seite soll ein leichtes Summen wahrnehmbar sein, während auf der anderen Seite teilweise nervende Störgeräusche mit einem höheren Lautstärkepegel vermeldet werden.

Chargen-Problem?

Bisher sorgte LG für positive Schlagzeilen, weil man unwissentlich der Menschenmasse gegenüber einen LTE-Chip integriert hat, der sich mittels Hacking aktivieren lässt. Folglich handelt es sich dabei um ein softwareseitiges Problem, sodass dies mehr oder weniger halb so schlimm ist. Eine andere Sache ist dies bei Hardware-Fehlern, wie sie in diesem Fall auftreten. Diese lassen sich nicht durch wenige Schritte beseitigen und setzen meistens einen Umtausch in Kraft.

Vermutlich ist lediglich eine Charge betroffen, wie es beispielsweise auch beim iPhone 5 aufgefallen ist. Dort hat man vor Ort über 30 iPhones ausgepackt und sie auf die auftretenden Mängel überprüft. Allesamt waren von Kratzern bedeckt, währenddessen es heute keine Probleme mehr damit gibt. Die Hoffnung resultiert aus der logischen Schlussfolgerung, dass nicht alle Kunden betroffen sind und es nur ein selektierter Kundenstamm ist. Eine spannendere Frage ist nun, wie Google und LG auf dieses Problem reagieren und welches Ausmaß diese beschriebenen Fehler angenommen haben.

Hunderte Beschwerden im Support-Forum

Natürlich lässt dieses Problem jeden einzelnen Nutzer nicht kalt, weshalb sich der Blick im Google-Forum durchaus lohnen könnte. Dort sind hunderte von Threads eröffnet worden, die all möglichen Probleme behandelt, wobei der beschriebene Fehler besonders oft vermerkt wurde. Von offizieller Natur gibt es bisher keine Antworten auf die beschriebenen Probleme, was die Handlungsunfähigkeit relativ gut plakatiert.

Rezensenten ohne Kommentar

Uns beschäftigt natürlich die Frage, wie populär dieser Fehler ist und eines lässt sich sagen: Vonseiten Rezensenten gibt es keinerlei Kritikpunkte, die in diese Richtung weisen, sodass der Schaden wohl stark eingegrenzt ist. Auch von einem eingeschränkten Musikgenuss ist nicht die Rede. Letzten Endes stehen den Kunden mehrere Optionen zur Verfügung. Entweder man akzeptiert diesen Fehler oder man tauscht das Gerät um. Letzteres scheint die bessere Wahl zu sein.

Welche Erfahrungswerte konntet ihr bereits verzeichnen? Welche Fehler sind euch aufgefallen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: