iOS 6.0.2: Veröffentlichung noch diese Woche – Jailbreak weiterhin möglich?

iOS 6

Zwar laufen die Entwicklungen rund um iOS 6.1 auf Hochtouren, aber möglicherweise wird Apple eine Version zwischen iOS 6.0.1 und iOS 6.1 veröffentlichen, um vermeintliche Bugs kurzfristig zu schließen. Denn in der letzten Zeit häuften sich vor allem Probleme im WiFi-Bereich auf, die vermehrt für Aufregung in der Community sorgten. Zusammen mit dieser Zwischenversion möchte das kalifornische Unternehmen anscheinend noch relativ zeitnah die Brücke aufbauen und nicht unnötig das Ganze hinauszögern lassen. In diesem Zusammenhang stellt sich aber sicherlich die Frage, ob ein Jailbreak in irgendeiner Art und Weise noch möglich sein wird oder nicht. Denn diese Frage taucht mit der Erscheinung einer neuen Betriebssystem-Version schließlich immer wieder auf.

WiFi-Funktion nicht aktivierbar

Das Problem mit WLAN macht sich laut diversen Angaben vor allen Dingen daran bemerkbar, dass die Funktionalität überhaupt gar nicht erst aktiviert werden kann. Im Bereich der Einstellung erscheint die Anzeige nämlich ausgegraut, was so viel bedeutet wie, dass der Zugang hierfür verwehrt ist. Allerdings sollte die Thematik bereits mit iOS 6.0.1 aus der Welt geschaffen werden, die aber anscheinend nicht behoben werden konnte. Daher bleibt die Frage offen, ob iOS 6.0.2 die ganze Sache geschickt angehen kann.

Jailbreak nur mit Einschränkung möglich

Wie schon auch bereits erwähnt, spielt der Jailbreak hierbei keine untergeordnete Rolle, weil er bereits auf vielen iDevices erfolgreich umgesetzt ist. Aus dem Vorfeld wissen wir aber schon, dass noch kein Untethered-Jailbreak für iOS 6 und aufwärts zur Verfügung steht, sodass auch iOS 6.0.2 hierbei nicht großartig viel verändern kann. Was aber sicherlich feststeht, ist die Thematik rund um einen Tethered-Jailbreak. Denn nach wie vor wird auch diese Lösung eingesetzt werden können, die jedoch nur mit Geräten möglich ist, die einen A4-Chip aufweisen können. Konkret werden somit das iPhone 3GS, iPhone 4 sowie der iPod touch der vierten Generation eingeschlossen. Alle anderen iDevices müssen sich so oder so nach hinten anstellen und abwarten.

✔ Folge BayLog auf Facebook, Google+ oder Twitter, um zukünftig auf dem Laufenden zu bleiben.

Quelle: ifun

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: