iOS 6 Jailbreak: pod2g spricht von einer Veröffentlichung

iOS 6 Jailbreak

Während wir uns kurz zurückerinnern und in Bezug auf einen Jailbreak einen Blick in die Vergangenheit werfen, so kommt hierbei ein spezieller Entwickler zum Vorschein. Konkret geht es um den Hacker namens pod2g, der maßgeblich für die Veröffentlichung des iOS 5.1 Jailbreaks verantwortlich war und eine große Nutzergemeinde auf sich aufmerksam machen konnte. In Bezug auf den iOS 6 Jailbreak ist das Genie aber leider nicht mehr aktiv unterwegs, weil er vor allem nun mit dem Aufbau seiner eigenen Firma zuständig ist, die insbesondere in der IT-Sicherheit beheimatet ist. Nichtsdestotrotz scheint er weiterhin am Ball bleiben zu wollen und hat nun ein entsprechendes Interview mit Sebastien Page vom iDownloadBlog geführt. In diesem spricht er nun offiziell über sein Leben und natürlich über den Jailbreak selbst.

Veröffentlichung innerhalb von sechs Monaten

Nach wie vor zählt pod2g zu den Pionieren, wenn es um die Jailbreak-Szene geht. Aber aufgrund seiner Beschäftigung als Software-Unternehmer bleibt ihm anscheinend nur noch wenig Zeit übrig, um sich aktiv mit einem iOS 6 Jailbreak auseinanderzusetzen. Dennoch offenbart er aber nun im Interview offen und ehrlich, dass wir schon innerhalb der nächsten sechs Monate mit einer Veröffentlichung rechnen können. Hierbei ging er zwar nicht konkret darauf ein, dass es ein iOS 6.1 Jailbreak sein wird, aber die Wahrscheinlichkeit ist wohl relativ hoch, dass insbesondere diese Version von der ganzen Sache profitieren wird. Allerdings spricht pod2g auch konkret darüber, dass Apple mit jeder neuen Version die Situation nicht leichter macht, sondern viel schwieriger. Innerhalb einer gewissen Zeit sei es von daher gar nicht mehr möglich, eine Lösung für die Community bereitzustellen.

Apple vs. Jailbreak

Jedoch bleibt der Hacker an dieser Stelle nicht stehen, sondern attackiert in einem gewissen Maß auch Apple selbst. Denn er appelliert ganz klar, dass der Kampf nun endlich aufgegeben und unsignierte Apps zugelassen werden sollte. Das Ganze soll genauso wie unter Mac OS X funktionieren, das bereits seit einer gefühlten Ewigkeit bereits in dieser Art und Weise praktiziert wird. Somit könnten problemlos Tweaks installiert werden und auch die Piraterie würde laut pod2g weiterhin limitiert bleiben. Mit diesem Schachzug könnte Apple sogar mehr Marktanteile gewinnen als Android.

Failbreak bietet eine sehr gute Grundlage

In Bezug auf den iOS 6 Jailbreak bleibt pod2g weiter am Ball und erläutert, dass der vor einiger Zeit aufgetauchte “Failbreak” vom Entwickler namens “chpwn” keine wirkliche Lösung darstellt. Denn hierfür ist ein Entwickler-Zertifikat erforderlich, das die ganze Thematik deutlich erschwert. Jedoch bedeutet dies an dieser Stelle nicht, dass die Entwicklung nicht umsonst war. Denn mit dieser Möglichkeit wurde laut pod2g eine relativ gute Basis erschaffen, um möglicherweise den iOS 6.1 Jailbreak anzugehen.

iOS 6 Jailbreak bleibt offen

Aus dem Interview können wir ganz klar und deutlich entnehmen, dass die Zukunft in diesem Bereich weiterhin offen bleibt und wir positiv nach vorne schauen können. Wir können uns auch mehr oder weniger sicher sein, dass wir mit einer Lösung rechnen können. Denn pod2g ist bekanntlich ein renommierter Hacker aus diesem Bereich und seine Aussagen haben auch oftmals auch Gewicht. Von daher blicken wir relativ munter in die Zukunft. Das vollständige Interview kann hier aufgerufen werden.

Wenn ihr bezüglich des iOS 6 Jailbreaks und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: