iOS 6 Jailbreak: pod2g verkündet zwei weitere Exploits

iOS 6 Jailbreak

Nach wie vor steht der iOS 6 Jailbreak für die neueren iDevices wie das iPhone 5 im Blickfeld, aber bekanntlich erfolgte bis zum heutigen Zeitpunkt immer noch keine Veröffentlichung. Dennoch laufen die Arbeiten im Hintergrund auf Hochtouren und insbesondere der Hacker namens planetbeing konnte innerhalb der letzten Tage und Wochen eine gewisse Aufmerksamkeit erregen. Demnach scheint der Untethered Jailbreak für iOS 6 in nicht allzu weiter Ferne zu liegen, sodass nur noch der letzte Schritt getan werden muss. In diesem Zusammenhang ist nun auch pod2g an Bord, der bereits mit einem iOS 5 Jailbreak die Community an sich ziehen konnte und somit reichlich Erfahrung vorweisen kann.

Zwei neue Schwachstellen, aber Release nicht möglich

Vor kurzem konnten schon die ersten Fortschritte in Verbindung mit planetbeing und pod2g vermeldet werden. Das Glück scheint nun auch in ihren Händen zu liegen, weil sich pod2g über Twitter gemeldet und erneut durchaus wichtige Details preisgegeben hat. Laut den Aussagen, die getätigt wurden, sind zwei Schwachstellen ausfindig gemacht worden, die für die weitere Arbeit wohl wichtig sind und somit einen gewissen Erfolg darstellen. Jedoch wird in diesem Zusammenhang auch verlautet, dass der iOS 6 Jailbreak in dieser Art und Weise noch nicht veröffentlicht werden kann, sodass erneut die Geduld eine gewisse Stellung einnimmt.

pod2g

Apple TV 3 Jailbreak weiterhin ein schwieriges Thema

Der Hacker pod2g blieb aber allerdings nicht nur bei diesem Thema, sondern wechselte auch in Richtung des Apple 3 TV Jailbreaks. Hierbei erläutert der Entwickler, dass die Aussichten wohl nicht sehr gut stehen, weil die Schwierigkeit höher liegt als dies beim iOS 6 Untethered Jailbreak der Fall ist.

pod2g

Eine Veröffentlichung des Jailbreaks für iOS 6 seitens planetbeing und pod2g wird an dieser Stelle sicherlich noch andauern und selbst wenn eine Fertigstellung erfolgt ist, muss auf einen Release von iOS 6.1 abgewartet werden. Denn eine mögliche Lösung zielt laut den Erkenntnissen ganz klar auf die nächste iOS-Version ab.

Wenn ihr bezüglich des iOS 6 Jailbreaks und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.