iOS 6 Jailbreak: Release erfolgt mit einer neuen Schwachstelle

iOS 6 Jailbreak

Seit einiger Zeit wird bekanntlich verstärkt über den iOS 6 Jailbreak für die neuen iDevices diskutiert. Bis jetzt konnte noch kein Durchbruch erzielt werden, sodass die Aufmerksamkeit vielmehr von Fake-Projekten umhüllt wurde. Vor einigen Tagen meldete sich aber der bekannte Hacker namens planetbeing zu Wort, der die Jailbreak-Szene mit seinen Aussagen erneut aufwirbeln konnte. Demnach sieht es nämlich danach aus, als ob der Untethered Jailbreak für iOS 6.0.2 bereits erfolgreich umgesetzt wurde und nun der nächste Schritt erledigt werden muss, um auch eine Veröffentlichung durchzuführen. Hierzu hat der Entwickler sich erneut zu Wort gemeldet und dabei aussichtsreiche Tatsachen zur Schau gestellt.

Weitere Lücke ermöglicht zukünftige Jailbreaks

Aktuell sieht die Lage bekanntlich so aus, dass planetbeing den Jailbreak in dieser Variante nicht veröffentlichen möchte. Zwar funktioniert laut seinen Aussagen alles wie gehabt, jedoch beschränkt sich der Prozess vorerst auf die iOS-Version 6.0.2. Wir wissen aber schon aus dem Vorfeld, dass iOS 6.1 auf dem Weg ist und innerhalb kürzester Zeit den Weg in die Öffentlichkeit finden wird. Aus diesem Grund hält sich der Hacker noch bedeckt, um die Möglichkeiten für iOS 6.1 frei zu halten. Weiterhin arbeitet planetbeing derzeit intensiv daran, eine weitere Lücke beziehungsweise ein weiteres Exploit ausfindig zu machen. Genau mit diesem weiteren Exploit könnte der Entwickler in die Reserve gehen, um beispielsweise auch in der Zukunft einen iOS 6 Jailbreak zu ermöglichen.

planetbeing

Kluger Schritt von planetbeing

Selbstverständlich ist der Jailbreak für iOS 6 so weit fertig und könnte schon zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht werden. Allerdings wäre dies kein kluger Schritt seitens planetbeing, weil somit nicht die Zukunft einbezogen werden würde. Aus diesem Grund ist es nur folgerichtig, dass auf der einen Seite auf die Veröffentlichung von iOS 6.1 gewartet wird und auf der anderen Seite die Suche nach einem weiteren Exploit läuft. Somit fährt der Hacker quasi zweigleisig und könnte uns auch in der Zukunft weiterhin mit einem Jailbreak beglücken.

Wenn ihr bezüglich des iOS 6 Jailbreaks und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

  • iPodTouch4thGenerationNutzer

    Ich häng noch auf iOS 4.2 und habe einen iPodtouch der 4. Generation. Gibt es eine Möglichkeit auf iOS 5 upzugraden? Hab logischerweise keine Codes dafür gespeichert oder dergleichen, da ich nicht downgegradet habe, sondern lediglich das Update verpennt habe.
    Ein tethered Jailbreak kommt für mich leider nicht in Frage, aber eine aktuellere Version von iOS wäre – gerade wegen diverser App-Updates – toll!

    • Audiotape

      Soweit ich weis, ist iOS 6 auf dem iPod Touch 4th gen. jailbreakbar.. aber ich bin nicht ganz sicher..

      • http://www.fourtech.de/ Berkay

        Ja, die vierte Generation des iPod touch kann mit einem Jailbreak versehen werden, allerdings nur mit der “Tethered-Variante”.

      • http://twitter.com/rud0lf77 Rudolf Lichtner

        Auf A4-Devices geht alles mögliche. Sogar Downgrades ohne SHSH (aber tethered.)

      • iPodTouch4thGenerationNutzer

        Danke für die Antworten. Interessant wäre für mich, ob es eine
        Möglichkeit gibt ein Update auf iOS 5 (und nicht iOS 6) zu bekommen. Und
        dieses dann untethered zu jailbreaken – denn iOS 5 lässt sich ja
        bekanntlich problemlos jailbreaken.
        Weiß jemand von euch wie das geht?

        • http://www.fourtech.de/ Berkay

          Du kannst das Update auf iOS 5.1.1 auch manuell über iTunes ausführen und anschließend den Untethered Jailbreak anwenden. Das sollte reibungslos funktionieren. :-)