iOS 6 Jailbreak (Untethered): Release am 22. Dezember ist kein Witz

iOS 6

Im Blickfeld steht nach wir vor der zukünftige Untethered-Jailbreak, der sowohl mit iOS 6 als auch mit iOS 6.0.1 möglich sein soll. Dabei ist von einem Team namens Dream JB die Rede, das zwar nur aus einem Entwickler besteht, aber innerhalb der letzten Tage eine gewisse Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Denn wie er über seine Projekt-Webseite bekannt gegeben hat, wird ein Untethered-Jailbreak am 22. Dezember erscheinen und somit noch in diesem Jahr für fröhliche Gesichter sorgen. Viele spekulierten in der Zwischenzeit, ob es sich hierbei nicht doch um einen Fake handelt. Aber angekündigt ist ein Beweis-Video, das genau diesen Sachverhalt aufklären soll. Außerdem wird Dream JB laut eigenen Aussagen auch den 22. Dezember in Bezug auf das Release beibehalten können.

Jailbreak für iOS 6/6.0.1 wird erscheinen

Der Entwickler ist zwar auf Twitter nicht sehr aktiv unterwegs, aber seine getätigten Aussagen haben oftmals Gewicht und können genauer unter die Lupe genommen werden. Der Beweis wird wie schon auch bereits mehrfach erwähnt im Laufe des Tages stattfinden, aber interessant ist wohl auch die Tatsache, dass der Untethered-Jailbreak definitiv veröffentlicht wird. Denn gegenüber seinen Fans und “Hatern” hat er bekannt gegeben, dass der 22. Dezember als Release-Zeitpunkt kein Witz sei und wirklich eingehalten wird.

Dream JB

Chronic Dev Team rückt in den Hintergrund

Die Wahrscheinlichkeit wird mit diesen Aussagen immer größer, dass wir doch auf einen iOS 6 Jailbreak in der Untethered-Variante hoffen können. Zwar wurde in der Vergangenheit oftmals das Chronic Dev Team mit einer möglichen Lösung in Verbindung gebracht, aber durch die Aussagen von Dream JB ist insbesondere poisixninja vermehrt in den Hintergrund getreten. Aber solange keine tatkräftigen Beweise erfolgen, müssen wir uns noch auf jeden Fall gedulden. Wir dürfen daher auf jeden Fall gespannt sein.

Wenn ihr bezüglich des Jailbreaks und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.