iPad 5: LCD und Hintergrundbeleuchtung machen Tablet schlank

iPhone 5S, iPad mini 2 & iPad 5

Das iPad 5 sollte ursprünglich noch in diesem Monat

erscheinen, doch von dieser Devise sind wir aktuell noch meilenweit entfernt. Weder sprechen weitere Gerüchte dafür noch gibt es ein offizielles Statement vonseiten Apple beziehungsweise eine Einladung zum Event. Worüber wir relativ gut Bescheid wissen, ist die Ausstattung des Tablet. So geht die Blogosphäre davon aus, dass das Design dem iPad mini in vielerlei Hinsicht ähnlich sein wird, wenn nicht sogar identisch – abgesehen von einer unterschiedlichen Bildschirmdiagonalen. Apples Ziel ist zudem, das Tablet dünner und leichter zu bauen und wie in einer E-Mail von Paul Semenza (NPD DisplaySearch) an den Nachrichtendienst CNET beschrieben wird, wird Apple auf eine spezielle Displaytechnologie setzen, die das Tablet deutlich dünner macht. Weitere Informationen jetzt.

LCD & LEDs als Schlüsselkomponente zum Verlust von Baudicke

Apple möchte mit der Verwendung einem speziellen Touchscreen-Film einiges an Baudicke reduzieren und zugleich auch das LED-Backlight-Panel stark reduzieren. Aus der E-Mail konnte jedoch keine genaue Technologie herausstechen, weswegen wir unter Umständen mit einem IGZO-Display rechnen können. Die Beschichtung dürfte der G/F2-Film sein, welcher bereits im iPad mini Platz gefunden hat. LED und LCD sind also Apples Schlüsselbauteile, um gegenüber der Konkurrenz an Land zu gewinnen. Gegenwind kommt beispielsweise von Google. Mit der Einführung des Google Nexus 7 wird der Apfel zum Beispiel in Japan stark verdrängt und so genießt das Tablet dortzulande einen größeren Anteil als zum Beispiel das iPad mini. Mittlerweile geht der Trend vor allen Dingen zu den günstigeren 7-Zoller, weshalb für Apple insbesondere das iPad mini 2 eine wichtige Rolle spielt.

Wenn ihr bezüglich des iPad 5 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: CNET

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: