iPad mini 2: Retina-Display kommt von LG & AU Optronics

iPad mini

Noch allzu lange ist gar nicht her, als Apple das iPad mini der Öffentlichkeit vorstellt hat, aber nun rückt bereits das Nachfolgermodell massiv in den Vordergrund. Bekanntlich ist das aktuelle Modell nicht mit einem Retina-Display ausgestattet, aber wie es den Anschein hat, wird bei der nächsten Generation definitiv ein bestimmtes zum Einsatz kommen. Allerdings stößt sich das Unternehmen aus Cupertino aktuell sehr stark von Samsung ab und möchte auch in der Zukunft mit anderen Herstellern von Displays kooperieren. Allen voran AU Optronics und LG.

AU Optronics & LG für das Retina-Display zuständig

Laut der Berichterstattung des Branchenexperten DigiTimes wird an dieser Stelle bestätigt, dass das iPad mini 2 mit einem Retina-Display ausgestattet werden wird, das auf der einen Seite von LG Display (LGD) und auf der anderen Seite von AU Optronics (AUO) stammt. Wenig verwunderlich ist die Tatsache aber nicht, wenn man bedenkt, dass bereits die aktuelle Generation von beiden Herstellern ausgestattet wird. Alleine vier Millionen Display-Einheiten sollen im November dieses Jahres über die Bühne gegangen sein. Dabei soll LGD aber eine primäre Rolle einnehmen und den Großteil der Displays für das iPad mini abwickeln.

Präsentation des iPad mini 2 auf Mitte 2013 datiert

Noch wurde das iPad mini der zweiten Generation bekanntlich nicht vorgestellt, aber es wird davon ausgegangen, dass es in der Mitte des nächsten Jahres so weit sein wird. Dabei werden die Displays, die von LG stammen, mit der IPS-Technologie (In-Plane Switch) daherkommen, während AU Optronics auf AHVA (Advanced Hyper-Viewing Angle) setzt. Der Hersteller AUO ist bei der AHVA-Technik sehr bewandert, weil er bereits für eine Fülle von Display-Größen sorgen konnte. Angefangen bei drei Zoll bis hin zu 15,6 Zoll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: