iPhone 5 Teile: Dock- & Kopfhörer-Anschluss in separaten Gehäuse

iPhone 5 News

Wer sich die iPhone 5 News der letzten Wochen nicht entgehen lassen hat, der weiß bekanntlich von den diversen Leaks rund um mögliche Bauteile und Spezifikationen. Das prominenteste iPhone 5-Teil ist mit Sicherheit der Dock-Connector, dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit um einiges dünner wird und folglich Platz für größere Lautsprecher und einem Kopfhörer-Anschluss schafft. Letzteres wird möglicherweise von unten nach oben wandern. Nun sind Fotos von einem Dock- und Kopfhöreranschluss aufgetaucht, die in ein externes Gehäuse implementiert wurden.

iPhone 5 Gehäuse mit Dock- und Kopfhöreranschluss komplementär

Die Firma iResQ repariert Apple-Produkte und genießt somit einen sehr guten Draht zu den Herstellern im Osten, die die Produktion von Apple-Teile in der Hand haben. Dabei ist in diesem Kontext sehr auffällig und verwunderlich, dass das iPhone 5 Gehäuse, das lediglich aus iPhone 5 News zusammengestellt wurde, fast eins zu eins mit dem Dock- und Kopfhöreranschluss kompatibel ist. Das unten abgebildete Foto macht es sehr deutlich: Ein extrem dünner Dock-Anschluss, der Eingang für die Kopfhörer links und größere Stereo-Lautsprecher auf der rechten Seite. Überdies wird natürlich ein gewisser Überblick der momentanen Lage gewährleistet, auch wenn die Teile bislang nicht legitimiert sind.

iPhone 5 Bauteile

iPhone 5 mit NFC, LTE, 4-Zoll-Display?

Mittlerweile haben wir eine sehr gute Vorstellung wie das neue Smartphone von Apple aussehen könnte. Dabei ist erst vor kurzem ein Bild des 4-Zoll-Displays aufgetaucht, das im 16:9-Format produziert wird. Ansonsten ist immer wieder die Rede von NFC (“Near-Field-Communication”), womit eine Datenübertragung noch einfacher geschieht und beispielsweise ein kabelloses Bezahlen vonstatten geht sowie der Long Term Evolution (LTE), womit ihr mobiles Internet in rasender Geschwindigkeit empfangt. Ansonsten wird uns möglicherweise ein markantes Design erreichen, das eine zweiteilige Rückseite beinhaltet, wovon ein Teil aus Metall besteht und der Rest aus Aluminium. Gründe dafür gehen auf den Empfang der Antennen zurück.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: