iPhone 5: Verkaufsstart in 22 weiteren Ländern erfolgt

Nachdem das Apple iPhone 5 vor einer Woche in Deutschland und einigen weiteren Ländern gestartet ist, kann man dieses mittlerweile auch in 22 weiteren Ländern erwerben. Seit gestern ist es möglich, das iPhone 5 in 22 zusätzlichen Ländern zu kaufen, womit dieses mittlerweile in 31 Staaten über die Welt verteilt erhältlich ist, was für Apples Verkaufszahlen und Einnahmen nur positiv sein kann.

Österreich und Schweiz bekommen neues iPhone 5

Die 22 Länder, die ab sofort auf das iPhone 5 zurückgreifen können, sind die folgenden: Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Irland, Italien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Tschechien und Ungarn. Somit wurde das iPhone 5 insbesondere in Staaten innerhalb Europas veröffentlicht.

Interessant zu sehen dürften vor allem die Verkaufszahlen in Österreich und der Schweiz sein, da dort viele Kunden auf das iPhone 5 zurückgreifen dürften. Generell kann man sich bei Apple erwarten, dass die Verkaufszahlen des iPhone 5 durch die Veröffentlichung in den 22 weiteren Ländern in die Höhe steigen werden, wenngleich noch nicht bekannt ist, wie viele Exemplare man bei Apple überhaupt zur Verfügung gestellt hat.

Lange Schlangen vor weltweiten Apple Stores

Auf jeden Fall gibt es schon jetzt aber viele Meldungen und Bilder dazu, dass vor den Apple Stores, in den Ländern, in denen das iPhone 5 seit gestern verfügbar ist, lange Schlangen zu finden waren. Dementsprechend lässt sich davon ausgehen, dass das iPhone 5 auch in den 22 weiteren Ländern einen sehr großen Erfolg einfahren und die Verkaufszahlen des neuesten iPhone-Modells nach oben treiben wird.

Via: AppleInsiderBild: via Apple Online Store