iPhone 5S/6: A6X- oder A7-Prozessor im neuen Smartphone?

A6X-Chip

Apple ist bekannt dafür, dass man stets auf eine eigene Entwicklung der Prozessoren setzt, um sich gegenüber anderen Konkurrenten abzuheben. Der große Vorteil dabei ist eindeutig, dass sowohl das Betriebssystem als auch die Hardware perfekt angepasst ist. Für das iPhone 5S beziehungsweise iPhone 6 fragt man sich derzeit, welcher Prozessor das High-End-Smartphone antreiben wird. Dabei spekuliert man natürlich zwischen dem A6X-Prozessor, der derzeit auch im iPad 4 Einzug findet sowie einem neuen A7-Prozessor. Schon der Vergangenheit wurde deutlich, dass Apple einige Änderungen am A6X-Prozessor vornehmen müsste, sofern die Implementierung im iPhone 5S/6 ansteht.

A6X-Prozessor mit doppelt so hohen Werten als Vorgänger

Sehr interessant ist überdies die Entwicklung der Prozessoren aus dem Hause Apple. Durch einen GFLOPS-Test lassen sich Punkte errechnen. Das iPad 3 kommt bei 300 MHz der PowerVR SGX 543MP4 auf 38,4 Punkte, während das iPad 4 mit sage und schreibe 76,8 Punkten prahlt. Aber ist dieser Wert angesichts der neuen Ansprüche durchaus von Nöten. Derartige Gerätschaften werden des Öfteren auch als Gaming-Konsole missbraucht, weswegen die Engine auch bei der GPU gesteigert werden musste und auch wurde. Überdies benötigt das Tablet deutlich größere Power, um die Retina-Qualität wiederzugeben. Doch was hat das mit dem iPhone 5S/6 zu tun?

A7-Prozessor für das iPhone 6?

Wie eingangs bereits beschrieben, kann das iPhone 6/5S gar nicht mit einem A6X-Chip daherkommen, da dieser explizit für das iPad angepasst wurde. Natürlich liegt es in Apples Hand, Modifikationen vorzunehmen. Doch glaubt man der Historie von Apple, dann wird uns ein A7-Prozessor erwarten, welcher 64-Bit unterstützt. Irgendwelche Informationen über den Chip gibt es bis zu diesem Zeitpunkt sehr wenige, aber es stellt sich in diesem Kontext eine weitere Frage.

iPhone 6 im Herbst, iPhone 5S im Frühjahr?

Derzeit tummeln sich in der Gerüchteküche die kuriosesten Gerüchte. Demnach soll ein iPhone 5S im Frühjahr erscheinen, wobei man sich über den Namen noch uneinig ist. Gerne spricht man beim iPhone 5S automatisch vom iPhone 6, was aber möglicherweise ein Trugschluss ist. Demnach klingt es logisch, dass das iPhone 6 im Herbst erscheint, während das iPhone 5S schon in wenigen Monaten erscheint. Demnach könnte das “S” für Stamina stehen, also Ausdauer. Ob dort bereits der A7-Prozessor zum Einsatz kommt, oder lediglich der A6-Chip, sei dahingestellt. Da es sich lediglich um ein kleines Update handelt, gehe ich von der letzten Variante aus.

Auf der anderen Seite hat sich Apple von Samsung entfernt und setzt nun auf TSMC, sodass die Produktion des A7-Prozessor im Gange sein könnte, weil mitunter eine neue Konzipierung mit einem neuen Hersteller denkbar ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: