iPhone 5S: Release im Juni/Juli – Displaytechnologie IGZO

iPhone 5

Das iPhone 5S wird schon in einer relativ kurzen Zeit vorhanden, wie es heißt. Dabei sollen die Produktionen schon im März

anlaufen, damit genügend Device bis zum Release verfügbar sind. Angeblich, wie es heißt, sollen die Display-Panels mit der neusten IGZO-Technologie entsprechend auch im März in Produktion gehen, sodass im Juni oder Juli das Release erfolgreich anlaufen kann. Diese Tatsache wurde mitunter durch den Analysten Peter Misek bestätigt, der über Quellen verfügt, die derartige Informationen zustande kommen lassen.

iPhone 5 Nachfrage wegen iPhone 5S gering?

Wir hatten in der Vergangenheit bereits darüber berichtet, dass die iPhone 5-Nachfrage stark gesunken ist und Apple die Aufträge an ihren Zulieferern stark sinken lassen hat. Dies könnte jedoch an dem iPhone 5S liegen, da Apple die Produktion anlaufen möchte, um dem Ansturm gerecht zu werden und Apple natürlich die vorhandenen Panels verbrauchen möchte, um sich in keine unnötigen Kosten zu stürzen. Aber auch die Produktion von weiteren Apple-Devices könnte Apples Entschluss begründen. Chowdhry of Global Equities Research ist überdies der Meinung, dass Apple eine Art Technologie-Verschiebung in Angriff nimmt, da der Konzern aufgrund der gut aufgestellten Konkurrenz handeln muss.

iPhone 5S in verschiedenen Modellen und Farben erhältlich?

Es machten in der Vergangenheit die Meldungen die Runde, dass das iPhone 5S in verschiedenen Größen verfügbar sei. Peter Misek denkt, dass das iPhone 5S mit einem 4,8 Zoll großen Display daherkommt, aber in unterschiedlichen Farben erhältlich ist. Zugleich ist mit einem verbesserten Akku zu rechnen, der eine deutlich höhere Akkulaufzeit aufweisen könnte. Zwar würde dies zu einem Kannibalisierungseffekt führen, doch bleibt dieser Effekt in der Regel innerhalb der Apple-Ökonomie, weshalb es für Apple verträglich wäre.

Wenn ihr bezüglich des iPhone 5S und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Via: Computerworld

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: