iPhone 6: A7-Chip nun von TSMC statt Samsung

A6X-Chip

Das war’s wohl für Samsung. Der südkoreanische Konzern war jahrelang der Zulieferer von Apple, wobei die Betonung in der Tat bei “lag” liegt. Wie sich in einem Bericht der Korea Times zeigt, soll Apple den Konkurrenten Samsung endgültig abgeschoben haben. Der Produzent der A7-Chipsätze übernimmt dabei der Hersteller TSMC, der bereits seit eh und je für Apple aktiv ist und somit der zukünftige Hersteller für die iPhone 6-Komponente ist. Beide Konzerne sind finanziell sehr gut bestückt, doch trifft dieser Entschluss Samsung wesentlich härter als Apple, da der Wegfall des letzten Auftrags zugleich hunderte Millionen Euro bedeuten. Etwas sehr ärgerlich, aber durchaus nachvollziehbar. Ein derartiges Endresultat wurde insbesondere durch Patentstreitereien gezeichnet.

Apple war Großabnehmer

Es ist nichts neues, aber Apple ist und bleibt für allerlei Zulieferer-Betriebe das profitabelste Unternehmen. Ob TSMC den hohen Anforderungen basierend auf der 20nm-Technologie in den großen Mengen gerecht werden kann, wird sich vorerst noch zeigen. Im Gegenzug plant Samsung die Produktion der Nvidia-Chips, um zumindest einen Teil zu kompensieren. Apple benötigt dabei keine herkömmlichen Speicherchips, sondern setzt auf Anwendungschips, die sich insbesondere in der Vergangenheit durchsetzen konnten, wie es heißt. Genau diesen Bereich erforscht Samsung derzeit sehr aktiv und wäre für Apple schlussfolgernd ein geeigneter Kandidat. Aber nur eigentlich.

Apple: Hilfe in schlechten Zeiten

Dank der hohen Verkaufszahlen war Apple natürlich besonders in notgedrungenen Zeiten ein sehr hilfreicher Abnehmer, doch nachdem sich das Verhältnis immer weiter verschlechtert hat, folgen prompt Kürzungen der Aufträge bis hin zur Stornierung. Dies hätte zugleich die Folge, dass einige Produktionsstätten den Garaus gemacht werden und zahlreiche Menschen darunter leiden.

Wenn ihr bezüglich des iPhone 6 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: Korea Times

Apple TV (3. Generation, 1080p) schwarz

Preis (neu & gebraucht) ab: EUR 79,00