Jailbreak-Event “WWJC” findet offiziell im August 2013 statt

WWJC

Die Jailbreak-Szene rund um Apple-Produkte zählt sicherlich zu den aktivsten und bekanntesten, die sich immer wieder mit neuen Methoden beschäftigen, um sie am Ende für die Community freizugeben. Dass die Szene sehr lebendig ist und massenhaft viele Menschen anzieht, merkt man vor allem an der “World Wide Jailbreak Convention“, die erst vor kurzem in diesem Jahr stattgefunden hat. Hier treffen sich sowohl Entwickler als auch interessierte Nutzer, um sich gezielt über Sicherheitsaspekte auszutauschen und somit am Geschehen selbst beteiligt zu sein.

Zwei Tage sind fest vorgeplant

Wie schon bereits anfangs erwähnt, ist die letzte Event-Begegnung erst vor kurzem verstrichen, aber die Planungen für die nächste Veranstaltung laufen schon bereits auf Hochtouren. Das Team, das hinter der ganzen Thematik steckt, ist die JailbreakCon, die nun auf Twitter offizielle Details bezüglich der WWJC 2013 veröffentlicht hat. Das nächste Mal dürfen wir uns auf New York freuen, das als Austragungsort eindeutig feststeht. Darüber hinaus sind auch die Termine fest geregelt, die mit dem 23. und 24. August datiert sind. Dabei werden am ersten Tag insbesondere Entwickler zu ihrer Einsatzzeit kommen, um tiefer in die Materie einzusteigen und somit mehr Einblick zu liefern. Der zweite Tag hingegen ist für die Nutzer organisiert und zielt daher speziell auf die Endbenutzer selbst ab. Insbesondere am zweiten Tag werden viele Präsentationen von bekannten Entwicklern gehalten, die sicherlich interessant zu verfolgen sein werden.

JailbreakCon

Nähere Details werden noch folgen

Konkrete Locations sowie Tickets und Workshops sind zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht bekannt. Aber diese werden mit Sicherheit innerhalb der nächsten Zeit bereitgestellt, sodass wir uns gezielt auf die WWDC im nächsten Jahr vorbereiten können. Wir blicken natürlich sehr gespannt darauf.

Wenn ihr in Bezug auf Jailbreak-Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns doch einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.