MacBook Pro Retina: Early 2013-Modell mit einigen Veränderungen

MacBook Pro

Aktuell ist stets die Rede vom iPhone 5S

oder iPhone 6, doch noch weitere Apple-Hardware ist in der Pipeline. Nun sind neue Informationen zum MacBook Pro Retina aufgetaucht, die Hinweise über die Umstrukturierungen in den aktuellen Modellen geben. Unsere Kollegen von 9to5mac haben demnach Zugriff zu einer Anleitung erhalten, wie man das MacBook Pro Retina 2013 richtig repariert.

Die Veränderungen

Die Grafik zeigt Unterschiede an der Unterseite des MacBook Pro Retina mit 15 Zoll, am Logic Board, I/O Board sowie an der SSD. In welchem Ausmaß Apple jedoch Veränderungen angetrieben hat, ist nicht gegeben. Ähnliche Informationen sickerten bereits im Oktober von Foxconn durch. Der Hersteller gab an, dass Probleme mit “thermischer Erwärmung” verbessert werden.

MacBook Pro Retina 15" Anleitung

Wie die Kollegen schreiben, verfüge man ebenfalls über die Anleitung für das MacBook Pro Retina mit 13 Zoll, jedoch seien die Veränderungen nur marginal und nicht der Rede wert. Angeblich hat Apple Veränderungen auf dem Logic Board vornehmen, wobei lediglich bekannt ist, dass die Prozessorleistung erhöht wurde. Es wird davon ausgegangen, dass Apple auch in der kommenden Generation ein Leistungsupdate vornimmt.

Erst vor kurzem hat Apple die Preise für ihre High-End-Macs drastisch gesenkt. Demnach ist das MacBook Pro Retina mit 13 Zoll in der Low-End-Version für 1.499 Euro zu haben, gefolgt von der teureren Variante, die nun “nur” noch 1.699 statt 2.049 Euro kostet.

Produktion in Mexiko?

Im gleichen Zuge besagt der Bericht von Oktober, dass die Produktion der neuen MacBook Pro Retina in Mexiko vonstatten geht.

Die Vorstellung des ersten MacBook Pro Retina mit 13 Zoll wurde von Phil Schiller am 11. Juni 2012 durchgeführt, gefolgt vom MacBook Pro Retina mit 15 Zoll am 23. Oktober.  Ob Apple die Veröffentlichungszyklen auch bei der Mac-Hardware verkürzen wird, ist nicht gesagt, jedoch ist davon bisher nicht auszugehen, zumal es keinerlei Hinweise gibt.

Wenn ihr bezüglich des MacBook Pro Retina sowie anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: 9to5mac

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links:
  • iHateiTunes

    Wurde mit dem Update das image retention Problem behoben?

    • http://www.baylog.de/ Niklas H

      Wir haben keinerlei Informationen dembzgl. Es liegt aber nahe.