Motorola RAZR mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich-Update

Motorola RAZR

Erst vor wenigen Minuten haben wir darüber berichtet, dass Motorola derzeit mit starken Schwierigkeiten zu kämpfen hat und ungefähr 4000 Stellen abbauen

wird. Etwas positives gibt es vonseiten des Konzerns dann doch, denn wurde dem Motorola RAZR nun offiziell ein Android 4.0 Ice Cream Sandwich-Update spendiert.

Motorola RAZR-Besitzer erhalten Notification

Wer stolzer Besitzer eines Motorola RAZR ist, der wird in Kürze eine dementsprechende Benachrichtung auf seinem Device erhalten, mit dem Aufruf ein Update einzuspielen. Zu den Neuerungen zählt zum Beispiel der Face Unlock, womit eine Entsperrung des Geräts mit dem Gesicht ermöglicht wird, eine verbesserte Sprachsteuerung und einen neuen Lock-Screen. Ausgeliefert wird das Ganze entweder über den Computer oder via OTA (Over-The-Air).

Motorola wegen Update-Politik unter Beschuss

Kunden rechneten durch die Übernahme von Google, was dem Internetkonzern satte 12,5 Milliarden US-Dollar kostete, dass die Update-Politik mit Motorola-Geräten sehr vorbildlich vonstatten geht. Doch dem war nicht so und schon in der Vergangenheit war das US-Unternehmen in diesem Bereich nicht die führende Spitze.

Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Android 4.0 bringt viele neue Features mit sich und zieht nun endlich mit Apples iOS gleich. So lassen sich Ordner anlegen, um ein wenig mehr Übersicht zu schaffen. Überdies können Widgets personalisiert werden, Termine mit der verbesserten Kalender-App vereinbaren oder via Android Beam Daten per NFC verschicken. Als Krönung hat Google eine intelligente Verbesserungssoftware implementiert.

Via: Pocketdroid

Weitere Google News

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: