Nokia Lumia 920: Smartphone bald wieder bei 1&1 verfügbar? [exklusiv]

Nokia Lumia 920

Das Nokia Lumia 920

ist heiß begehrt, wie in den letzten Monaten zu sehen war. Dabei stach vor allen Dingen das Modell mit der Farbe Gelb hervor, das mittlerweile zu genüge produziert wurde und selbst bei Amazon wieder zur Verfügung steht. Die Lage wurde insbesondere in den vergangenen Tagen deutlich, wo wir berichteten, dass der Provider 1&1 nun doch keine Kooperation mit dem Nokia Lumia 920 auf die Beine stellt, weil die Lieferverfügbarkeit stark eingeschränkt war. Laut einem unserer Leser wird nun bestätigt, dass das Nokia Lumia 920 wieder für Vertragskunden zum Verkauf steht, jedoch lediglich in der Farbe Weiß.

1&1 sollte Kooperation eingestellt haben

Zuvor war der aktuelle Stand, dass 1&1 die Kooperation mit dem finnischen Smartphone aufgegeben hat, weil die Nachfrage höher war als der Provider letzten Endes liefern konnte. Folglich nahm man das Angebot aus den eigenen Reihen. Nun, wie unser Leser Alfred (Danke!) berichtet, habe 1&1 eine neue Charge an weißen (!) Nokia Lumia 920 erhalten und kann das Smartphone in Kombination mit einer Vertragsverlängerung anbieten. Zuvor teilte ihm eine nette Damen mit, dass das Lumia 920 womöglich aus dem eigenen Portfolio genommen wird.

Bald wieder verfügbar?

Nun stellt sich die Frage, ob das Nokia Lumia 920 möglicherweise wieder dauerhaft verfügbar sein wird. Abgesehen davon, dass auf der Webseite von 1&1 davon keine Spur ist, machte die nette Dame am Telefon Hoffnung, machte allerdings deutlich, dass man das Smartphone unter Umständen komplett aus dem eigenen Repertoire nehmen wird. Wesentlich wahrscheinlicher dürfte daher in diesem Kontext wohl die Verfügbarkeit nur bei einer Vertragsverlängerung sein, damit der Anbieter die eigenen Kunden nicht vergrault, jedoch scheint der Vorrat nicht für die breite Masse ausreichen. Als Alternative wird das HTC 8X angeboten, das ebenfalls mit Windows Phone 8 arbeitet.

Wenn ihr bezüglich des Nokia Lumia 920 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: