PlayStation 4: Controller mit Touchscreen in Bildern geleakt

PlayStation 4 (Controller)

Die PlayStation 4 wird in der letzten Zeit immer stärker ins Blickfeld gerückt und glänzt immer wieder mit neuen Einzelheiten. Von offizieller Seite ist die nächste Konsolen-Generation bekanntlich noch nicht vorgestellt worden, sodass hierbei ein Raum für Spekulationen entsteht. Während die technischen Komponenten eine relativ große Rolle bei der Berichterstattung einnehmen, rückt in der letzten Zeit auch der neue Controller mehr und mehr in den Vordergrund. Nun wird die Situation in diesem Bereich erneut angeheizt, weil ein vermeintliches Bild geleakt wurde und relativ deutlich den neuen Controller demonstriert.

Bild mit Wahrheitscharakter

Das Bild stammt von den Kollegen bei Destructoid und wird bereits von zahlreichen namhaften Quellen als “Echt” abgestempelt. Auf diesem ist wie schon bereits erwähnt der Controller der PlayStation 4 zu erkennen, der angeblich von einem frühen Prototypen stammt. Erkennbar ist auf dem ersten Blick der mittlere Teil des Gerätes. Denn dieser wird laut dem Prototypen von einem Touchscreen umhüllt, der über den beiden Thumb-Sticks positioniert ist. Der Controller selbst wirkt an dieser Stelle etwas größer, aber liegt sicherlich noch relativ gut in den Händen, falls die finale Version diesem vorliegenden Modell entspricht.

Eine Variante von vielen?

Natürlich könnte es sich bei diesem Controller nur um eine Variante handeln, die am Ende mit der PlayStation 4 auf den Markt gebracht wird. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird aber die finale Version mit einem Touchscreen auskommen, der schließlich schon seit einer geraumen Zeit in entsprechenden Gerüchten aufgefasst wird. Nichtsdestotrotz müssen wir erst einmal abwarten, was uns Sony am Ende präsentieren wird.

*UPDATE* – 16. Februar 2013

Mittlerweile kursiert ein weiteres Bild im Netz, das den neuen Controller von einer anderen Perspektive demonstrieren kann. Hier ist es:

PlayStation 4

via: All Games Beta

Wenn ihr bezüglich der PlayStation 4 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: Destructoid