PlayStation 4: Streaming von PS3-Spielen soll ermöglicht werden

PlayStation 4

Die PlayStation 4 rückt mittlerweile nahezu täglich näher ins Blickfeld und erst vor kurzem konnte über den vermeintlichen Controller mit Touchscreen berichtet werden. Nun tauchen neue Informationen auf, die vor allem die Abwärtskompatibilität der nächsten Konsolen-Generation betreffen. Denn die Übernahme des Cloud-Gaming-Anbieters Gaikai durch Sony könnte bereits in Verbindung mit der PS4 kombiniert werden. Mittlerweile wird nämlich intensiv darüber diskutiert, dass hiermit PlayStation-3-Spiele gestreamt werden könnten, um anschließend auch die begehrte Abwärtskompatibilität zu erreichen.

Berechnungen finden auf den Servern statt

Die Informationen hierzu stammen nicht von einem Spielemagazin, sondern vom durchaus seriösen Wall Street Journal, die in diesem Zusammenhang die entsprechenden Details bereitstellen konnten. Somit soll Sony nicht den herkömmlichen Weg einschlagen, um die Prozesse über die PlayStation 4 zu regeln, sondern vom einem zentralen Ort, der die Berechnungen übernimmt. Die neue Konsole müsste also nur noch die Audio- und Video-Streams dekodieren, sodass die eigentliche Arbeit in den Servern vollzogen wird.

Fragen über Fragen

Ob diese ganze Sache positiv oder negativ vermerkt werden kann, bleibt sicherlich abzuwarten. Die Frage, die sich an dieser Stelle aber stellt, ist, inwieweit bereits erworbene PS3-Titel eine Rolle beim Nutzer einnehmen werden. Denn sobald das Spiel in physischer Form bereits existiert, müsste der Nutzer diesen Titel theoretisch ein weiteres Mal erwerben. Womöglich wird das Spiel aber beim einlegen der Disk entsprechend identifiziert, um es anschließend über Gaikai zur Verfügung stellen. Dies wäre sicherlich eine weitaus realistische Betrachtung.

Präsentationszeit der PS4 noch unbestimmt

Es ist ebenso noch unbekannt, wann Sony den Schritt wagen wird, um die PlayStation 4 vorzustellen. Spekuliert wird seit einiger Zeit über den 20. Februar dieses Jahres, der ein entsprechendes Event vorsieht. Allerdings könnte das japanische Unternehmen mit der Veranstaltung auch dafür sorgen, dass die neuen Spiele-Titel vorgestellt werden. Innerhalb der nächsten Tage werden wir hierzu sicherlich mehr erfahren.

Wenn ihr bezüglich der PlayStation 4 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: Wall Street Journal

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: