Samsung Galaxy Note 2 in Farbe Schwarz nur Fake!

Samsung Galaxy Note 2

Noch vor wenigen Minuten war man voller Euphorie, denn ein Foto des Samsung Galaxy Note 2 ist aufgetaucht, das in der Farbe Schwarz angeblich geplant sei. Demnach würde Samsung Peu á Peu seine Produktpalette mit neuen Farben auffrischen, um eine größere Vielfalt zu bieten. Ein schlichtes, aber edles Schwarz darf da natürlich nicht fehlen. Dachte man. Denn wie sich nun herausstellt, ist das vermeintliche Samsung Galaxy Note 2 mit dem neuen Anstrich nichts weiteres als ein Fake.

Natur-Farben im Zentrum

Samsung muss sich in vielerlei Punkten tatsächlich zusammenreißen, denn ist bekannt, dass sich Apple und Samsung wegen allerlei Verfahren in den Köpfen haben. Demnach ist die Farbe eines Smartphones ebenfalls ein Kritikpunkt, weshalb sich die Südkoreaner entschieden haben Naturfarben zu verwenden, um Patentstreitigkeiten aus dem Weg zu gehen. Wie Androidslash schreibt, ist ebenfalls ein “Re-Design” zu erwarten, was sowohl das Logo als auch die gesamte Marketingstrategie betreffen kann.

Alles nur Fake

Eigentlich hat das Ganze sehr plausibel geklungen, aber die Kollegen fanden nun heraus, dass da jemand wieder einmal mit Adobes Photoshop gepfuscht hat und schlichtweg den Farbton geändert hat, indem man das ganze Design des Gerätes verdunkelt hat. Entsprechende Filter sind en masse vorhanden. Wer etwas genauer hinschauen mag, der schaut am besten auf die rechte obere Ecke, wo dem Schöpfer Fauxpas unterlaufen ist. Ebenfalls das Logo von Samsung ist bei genauem Betrachten nicht korrekt.

Neue Farben äußerst denkbar

Es ist nichts neues, denn neue Farben konnten wir in der Vergangenheit des Öfteren begrüßen. Konkret rede ich von Farben wie braun und weitere

, welche uns vor mehr als einem Monaten entgegen gesprungen sind. Der mögliche Zeitpunkt könnte auf der CES (Consumer Electronics Show) oder auf dem MWC (Mobile World Congress) sein. Was haltet ihr von dem Imitat?

Wenn ihr bezüglich der Farbenpolitik des Samsung Galaxy Note 2 und weiteren Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: Androidslash