Samsung Galaxy Note 3 neben Galaxy S4 mit Floating Touch?

Samsung Galaxy Note 2

Erst gestern berichteten wir, dass das Samsung Galaxy S4 vielleicht mit einer Technologie

ausgestattet wird, die dazu führt, dass der Nutzer das Display nicht mehr direkt berühren muss. Ähnliches gibt es bereits beim Sony Xperia Sola zu bestaunen, das gleichermaßen durch diese Floating-Maßnahme profitiert. Der Vorteil ist ebenfalls, dass die Bedienung ohne Probleme durch Handschuhe vonstatten geht. Laut neusten Informationen sollen nicht nur die Entwicklungen beim Galaxy 4 im vollen Gange sein, sondern auch beim Samsung Galaxy Note 3 – das kommende Phablet von Samsung.

Floating-Innovation funktioniert auch mit S Pen

Eine Quelle von Android.gs bestätigt, dass diese Innovation auch in Kombination mit einem S Pen ohne Probleme funktioniert. Im Samsung Galaxy Note 2 ist eine Floating Touch-Geste bereits an Bord, aber beschränkt sich das Ganze auf einen Näherungssensor, der diese Umsetzung genehmigt. Um diese Funktion zu testen, reicht es aus, dass die Hand über den Sensor gelegt wird und schon schaltet sich das Display aus.  Das heißt, dass im Galaxy Note 3 unter Umständen eine weitreichende Technologie in Betracht ziehen müsste, um dies ebenfalls auf das Display zu übertragen. Einen Eindruck, wie das Ganze in der Realität aussehen könnte, zeigt das untere Video.

Spezifikationen

Das Samsung Galaxy Note 3 wird natürlich mit sehr vielen Änderungen daherkommen und sich den aktuellen Trends anpassen. In der Gerüchteküche wird von einem 6,3 Zoll großen Display mit Full-HD gesprochen, einem Exynos 5 Octa-Core-Prozessor (2×4 Kerne), 2GB RAM sowie Android 5.0 Key Lime Pie gesprochen. Die firmeneigene TouchWiz UI darf natürlich nicht fehlen, genau wie die Auswahl der Größe. In den Medien war des Öfteren die Rede von 16, 32 und 64GB. Der Verbau von 128GB ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt utopisch. In meinen Augen könnte unter Umständen auch 5G mit an Bord kommen, zumal Samsung dies beim Galaxy S4 angeblich bereits plant.

Wenn ihr bezüglich des Samsung Galaxy Note 3 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: Androidgeeks