Samsung Galaxy S4: Exynos 5 Octa mit LTE bestätigt

Samsung Galaxy S4

Das Samsung Galaxy S4 wurde bekanntlich auf der offiziellen Präsentation hinreichend der Öffentlichkeit vorgestellt. In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt gegeben, dass zwei verschiedene Modelle auf den Markt kommen werden, die mit unterschiedlichen Prozessoren auf sich aufmerksam machen können. Mittlerweile wurde bestätigt, dass hierzulande der Qualcomm Snapdragon 600 Einzug finden wird, der im Vergleich zum Exynos 5 Octa mit vier statt acht Kernen glänzen kann. Nichtsdestotrotz wurde hierbei angepriesen, dass die LTE-Funktionalität gewährleistet wird und dies möglicherweise beim Octa-Core-Prozessor nicht der Fall ist. Nun sind auch in diesem Zusammenhang Informationen aufgetaucht, die den Bereich aufschlüsseln lassen.

LTE auch mit Exynos 5 Octa

Über Twitter haben sich die Kollegen von Sammy Hub hingesetzt und eine gezielte Frage an den offiziellen Twitter-Account von SamsungExynos gestellt. Allerdings ist fast eine Woche verstrichen, nachdem die Frage auch hinreichend beantwortet werden konnte. Demnach heißt es aber, dass auch der Exynos 5 Octa mit der LTE-Funktionalität ausgestattet ist und alle 20 Frequenzen unterstützt. Somit genießt der Qualcomm Snapdragon 600 gegenüber dem Exynos 5 Octa keinerlei Vorteile und auch der Octa-Core-Chip kann mit LTE in Verbindung gebracht werden.

Vermeidung von Engpässen

Wie schon aber bereits anfangs erwähnt, wird das Samsung Galaxy S4 in Deutschland mit einem Qualcomm-Chip ausgestattet, der laut Benchmarktests zwar keine schlechte Leistung abgibt, aber im Gegensatz zum Exynos 5 Octa sicherlich an der einen oder anderen Stelle das Nachsehen haben wird. Samsung entschied sich deswegen für den Qualcomm Snapdragon 600, weil der Exynos 5 Octa nicht in der gewünschten Menge produziert werden konnte, sodass Engpässe entstehen würden. Aus diesem Grund hat sich das südkoreanische Unternehmen dazu entschlosen, zweigleisig zu fahren, um die Nachfrage auch entsprechend bedienen zu können. Möglicherweise erreicht uns das andere Modell im Laufe des Jahres, sodass am Ende zwei Varianten zur Auswahl stehen.

Wenn ihr bezüglich des Samsung Galaxy S4 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.