Samsung Galaxy S4: Release führt zu Android 5.0 Key Lime Pie

Samsung Galaxy S4

Das Samsung Galaxy S4

ist der Nachfolger des Samsung Galaxy S3 und soll dem Konzern die Verkaufszahlen beflügeln. Angesichts der aktuellen Spekulationen, könnte das neue Flaggschiff tatsächlich einige interessanten Feature inne haben. Gemeinsam mit dem Galaxy Note 3 wird das Galaxy S4 einiges aus sich machen. Doch nicht nur die Hardware kann sich sehen lassen, denn auch die Bedienoberfläche wird es wahrscheinlich in sich haben. Die Rede ist natürlich von Android 5.0 Key Lime Pie.

Übergang für viele zu langsam

Beobachtet man die Zufriedenheit der Samsung-Kunden, dann fällt auf, dass man als Besitzer eines Samsung Galaxy S3 mehr erwartet hat. So gab es bereits jetzt einige Beschwerden über das Smartphone und folglich liegt der Gedanke nahe, dass Samsung mit dem Samsung Galaxy S4 direkt auf Android 5.0 setzen wird, um diesen Übergang zu vermeiden. Dies stützt sich ebenfalls auf die aktuellen Gerüchte, Samsung werde ihr Smartphone “erst” Mitte dieses Jahres vorstellen. Das Release wurde in der Vergangenheit für das erste Quartal angesetzt, was mittlerweile als utopisch gilt. Wahrscheinlich werden die Südkoreaner ein separates Event aufbereiten.

Würde Samsung diesen Schritt gehen, könnte das Unternehmen viele neue Kunden gewinnen, denn liegt der Fokus derzeit auf dem Google Nexus 4, welches mit Android 4.2 mit der neusten Android-Software ausgestattet ist und zumindest in diesem Part das Zepter in der Hand hält.

Android 5.0 Key Lime Pie Vorstellung 2013

Das Betriebssystem wird im kommenden Jahr vorgestellt. Bisher ist es in einer Beta-Version noch nicht zu haben und auch Informationen, wann es offiziell an Entwickler ausgegeben wird, sind nicht bekannt. Samsung wird wahrscheinlich ihre Reputation ausspielen, um folglich an eine erste Version zu gelangen und es in das Samsung Galaxy S4 implementieren. Es wäre zumindest enttäuschend, wenn die Südkoreaner keine Implementierung vornehmen.

Wenn ihr bezüglich des Samsung Galaxy S4 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: phones review

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: