Samsung Galaxy S4: Release könnte sich verzögern

Samsung Galaxy S4

Etwas komisch ist die Überschrift schon, denn ohne zu wissen, ob überhaupt ein Samsung Galaxy S4 kommen wird, spekulieren diverse Analysten und Webseiten über das Galaxy S4.

Es soll den Markt wieder einmal beleben und Samsung einige positive Umsatzzahlen bescheren. Doch die zentrale Frage ist damit nicht geklärt: Wann wird das Samsung Galaxy S4 nun erscheinen? Glaubt man älteren Berichten, dann können wir mit einem Release im kommenden Jahr in Q1 rechnen. Neue Informationen geben nun an, dass sich dieser Termin als unrealistisch entpuppt und nach hinten verschoben wird. Warum das so ist, behandelt der folgende Beitrag.

Release nicht auf der CES – Grund geht auf Display zurück

Die CES (Consumer Eletronics Show) in Las Vegas könnte laut alten Infos der Vorstellungsort des Galaxy S4 werden, um ein Smartphone zu präsentieren, das mit einigen interessanten Spezifikationen die Herzen aller Technik-Freunde überzeugen kann. Für die eigentliche Verspätung soll das extrem aufwändige 1.080p-Display verantwortlich sein, das laut Berichten von den Zulieferern in dieser hohen Anzahl nicht bewerkstelligt werden kann. Allerdings sei dies nicht der einzige Punkt, da es ebenfalls allgemeine Probleme gibt. Folglich wird sowohl die CES als auch der MWC (Mobile World Congress) für das Release nicht möglich sein. Von offizieller Seite werden sämtliche Gerüchte, wie gewohnt, natürlich dementiert.

Vorstellung im Mai?

Da die Vorgängermodelle Galaxy S3 und Galaxy S2 beide im Mai ausgeliefert wurden, liegt es trotz der Schwierigkeiten weiterhin nahe, dass auch das Galaxy S4 zu diesem Zeitpunkt erscheinen wird, zumal auch das Release des Galaxy S3 am dritten Mai in London zu den Olympischen Spielen stattgefunden hat. Je nachdem, wie gravierend die Probleme bei der Probleme sind, lässt sich eine entsprechende Prognose ziehen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden über die sozialen Netze wie Facebook.

Spezifikationen

Wie bereits angemerkt, soll beim Samsung Galaxy S4 ein Super-AMOLED-Display verwendet werden, das eine Full-HD-Auflösung bietet und mit 4,9 Zoll noch etwas größer als der Vorgänger ausfällt. Umgerechnet würde man folglich 441ppi unterstützten, was so noch nie gesehen wurde und für absolute Schärfe sorgt. Auf der anderen Seite birgt die Produktion viele Hürden, weshalb das Ganze auch etwas skeptisch aufgenommen werden sollte. Um die anfälligen Rechenprozeduren effizient zu lösen, wird auf eine firmeneigene Entwicklung gesetzt. Konkret ist die Rede von einem Samsung Exynos 5450, der mit vier Kernen daherkommt und pro Kern mit zwei Gigahertz taktet. Die GPU wird angeblich mit acht Kernen ausgestattet, was mitunter auf das hochauflösende Display zurückgeht. Das Betriebssystem könnte zu diesem Zeitpunkt bereits die neuste Version 5.0 “Key Lime Pie” sein.

Eine Besonderheit ist der Flash-Speicher mit einer Kapazität von 64GB, der in Zukunft serienmäßig geplant wird. Ein weiteres Merkmal ist mit Sicherheit die 13-Megapixel- Kamera, die angeblich ein ganzes Stück weit besser gegenüber dem Vorgänger-Modell ausfallen wird.