Samsung Galaxy Tab 10.1: Verkaufsverbot bald aufgehoben?

Samsung Galaxy Tab 10.1

In den USA kann man das Samsung Galaxy Tab 10.1 seit einigen Monaten nicht erwerben, da Apple vor einem kalifornischen Gericht ein Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 erwirkt hatte. Unter Umständen können US-Kunden aber schon in Kürze wieder den Kauf des Galaxy Tab 10.1 tätigen, da man bei Samsung einen ersten Erfolg im Berufungsverfahren erzielen konnte.

Samsung erwirkt neues Urteil beim Galaxy Tab 10.1

Dieser Erfolg zeigt sich darin, dass das Samsung Galaxy Tab 10.1 noch einmal ein neues Urteil bekommen wird, denn eine erneute Anhörung vor dem US-Gericht wurde stattgegeben. Aus diesem Grund muss US-Richterin Lucy Koh nun noch einmal entscheiden, ob das Samsung Galaxy Tab 10.1 in den USA mit einem Verkaufsverbot belegt bleibt oder ob dieses wieder verkauft werden darf.

Wie gut die Chancen Samsungs stehen, dass die zuständige Richterin Lucy Koh das Verkaufsverbot aufheben wird, lässt sich noch nicht sagen. Da das Galaxy Tab 10.1 aber nicht zu den Devices gehört, für die Samsung eine Strafe in Höhe von 1,05 Milliarden US-Dollar an Apple überweisen muss, könnte es durchaus sein, dass das Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 aufgehoben wird.

Samsung Galaxy Tab 10.1 kein Grund für Strafe

Mit Bestimmtheit lässt sich natürlich noch keine Aussage treffen, trotzdem ist bei Samsung auf keinen Fall die Hoffnung verloren, dass eine Aufhebung des Verkaufsverbotes möglich ist. Wann genau Lucy Koh die Entscheidung über das Samsung Galaxy Tab 10.1 treffen wird, steht noch nicht fest, möglicherweise wird es schon in den kommenden Tagen dazu kommen, dass entschieden wird, wie in Zukunft mit dem Galaxy Tab 10.1 in den USA verfahren werden soll.

Via: AppleInsider | Bild: via Amazon

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: