Untethered Jailbreak für iOS 6/6.1: Evasi0n 1.2 ab sofort zum Download

Evasi0n

Der neue Untethered Jailbreak für iOS 6 & iOS 6.1 konnte in den letzten Tagen hohe Wellen schlagen. Auch aktuell ist die Lage nicht beruhigt und immer mehr Nutzer entschließen sich, den relativ einfachen Jailbreak über Evasi0n durchzuführen. Denn in nur wenigen Schritten und innerhalb von nur wenigen Minuten kann der Prozess abgeschlossen erfolgreich werden. Vor kurzem wurde in diesem Zusammenhang die Version 1.1 des Tools freigegeben, die vor allem den Wetter-Bug und die Neustart-Problematik angegangen ist. Aktuell steht aber schon bereits die nächste Version bereit, die nun weitere Aspekte berücksichtigt.

OTA-Funktion & Zeitzonen-Fehler

Offiziell haben wir es nun mit Evasi0n 1.2 zu tun, das ab sofort über verschiedene Kanäle heruntergeladen werden kann. Zur Verfügung steht das Tool dabei wie immer sowohl für Windows als auch für Mac OS X sowie Linux. Großartige Veränderungen dürfen wir bei dieser Iteration aber nicht erwarten, weil nur relativ kleinere Aspekte angegangen werden. Ab sofort wird beispielsweise die interne OTA-Funktionalität ausgeschaltet, sodass nicht aus Versehen ein neues iOS-Update installiert werden kann. Denn eine neue Firmware hat in der Regel zur Folge, dass der aktuelle Untethered Jailbreak nicht mehr funktionstüchtig bleibt. Somit richtet sich diese Blockade vor allem an die eigene Sicherheit. Interessant ist hierbei auch der Zeitzonen-Bug, der mit Hilfe von Evasi0n 1.2 behoben wurde.

Update auch über Cydia möglich

Im Grunde genommen sind dies bereits schon die Einzelheiten, die Evasi0n in der neuen Version mitbringt. Wer bereits den iOS 6/6.1 Untetehered Jailbreak auf seinem iDevice ausgeführt hat, kann auch das entsprechende Paket über Cydia herunterladen und aktualisieren. Das Paket trägt dabei die Bezeichnung “evasi0n 6.0-6.1 untether 0.3-1″ und kann über den Tab “Änderungen” aufgerufen werden.

Wenn ihr bezüglich des Untethered Jailbreaks und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über Facebook, Google+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: Evasi0n