Windows Phone 8: Google Maps ohne Browser-Unterstützung

Windows Phone 8

Das mobile Betriebssystem Windows Phone 8, das ebenfalls auf dem Smartphone des Jahres 2012

, dem Nokia Lumia 920, als OS operiert, hat derzeit noch seine Einschränkungen und Tücken. Wie es nun heißt, wird der beliebte Service Google Maps den firmeneigenen Browser “Internet Explorer” nicht unterstützen und dies wahrscheinlich auch niemals tun.

Google ohne nativen Anwendungen

The Next Web konnte in Erfahrung bringen, dass Maps.Google.com nicht auf einem Windows Phone 8-Device funktionieren wird, weil das WebKit für Browser wie Chrome oder Safari konzipiert wurden. Demnach kann der Service nicht über das Internet bezogen werden, wie es heißt. Generell wird Google keine nativen Applikationen für Windows Phone 8 anbieten, was sich zuerst einmal schlimmer anhört, als es möglicherweise ist. Alternativen für deren Anwendungen sind und werden vorhanden sein, selbst wenn das Fehlen Google Maps sehr ärgerlich ist. Der Grund könnte mitunter an den beiden Konzern liegen, die sich nicht allzu sehr lieben, zumal Microsoft den Suchmaschinengiganten stark kritisiert.

Kurios ist gleichermaßen, dass der Dienst zuvor für allerlei Windows Phone-Nutzer verfügbar war, jedoch durch einen Codewechsel jene einschränkt. Wahrscheinlich ein gezielter Schritt, um die Popularität von Windows Phones weiter einzuschränken.

Windows Phone 8 bietet Bing Maps an

Wer sich nach einer Alternative umsieht, wird wohl ausschließlich auf Bing Maps zurückgreifen. Die Anwendung konnte sich in Tests relativ gut durchschlagen, aber ist nicht mit Googles Kartendienst zu vergleichen. Letzterer ist derzeit das non-plus-ultra auch auf dem iOS-Markt. Es wird jedoch erwartet, dass Microsoft mit Windows Phone 8 weiterhin an der firmeneigenen Applikation arbeitet und diese zur Zufriedenheit der Kunden anpasst.

Wenn ihr bezüglich Windows Phone 8 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Quelle: The Next Web

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links:
  • 123321

    Nokia maps ist um welten besser als Google maps. sry. aber da ist es mir schnurzegal ob ich googlemaps nun über den browser aufrufen kann oder nicht ;)