Windows Phone 8: LG will mehrere Smartphones einführen

Windows Phone 8

Windows Phone 8 hat sich zu einem beliebten Operating System entwickelt und zieht die Attraktivität der anderen Herstellern auf sich. Mit dem Nokia Lumia 920

hat das Betriebssystem ihr Flaggschiff bereits gefunden, aber die Interesse anderer Hersteller wurde anscheinend durch den durchweg positiven Erfolg geprägt. Genauer genommen lassen neue Berichte verkünden, dass der südkoreanische Konzern LG an Windows Phone 8 interessiert ist und anscheinend entsprechende Hardware herstellen möchte.

Neue Smartphones mit Windows Phone 8 in der Pipeline

Ein hochrangiger Manager von LG soll sich angeblich über die Zukunft geäußert haben. Genauer genommen seien neue Optimus-Gerätschaften in der Mache sowie “neue Smartphones mit Windows Phone 8″. Die Optimus-Reihe könnte einige neue Gerätschaften beinhalten und natürlich mit Googles Android interagieren. Dennoch: Für Microsoft lässt sich erfreulicherweise feststellen, dass der Konzern anscheinend an gleich mehreren Smartphones arbeitet und dem OS kräftig unter die Arme greift. Angesichts der geringen Popularität ist das Ganze aber auch von Nöten.

Zuvor waren die Südkoreaner an Windows Phone sehr interessiert und veröffentlichten Smartphones mit Windows Phone 7, sodass sie tatsächlich ein Tatbestand des Erfolges von Windows Phone sind.

Vorlage für Smartphone das LG Optimus G?

Das LG Optimus G wurde von den Kunden sehr gut introduziert, da es über ein relativ gutes Preis-Leistungsverhältnis verfügt. Auch das LG Nexus 4 gehört in diese Kategorie und könnte bereits in wenigen Tagen durch ein neues Smartphone abgelöst werden, auch wenn die aktuellen Gerüchte eher dahin tendieren, dass dies nichts weiteres ist als heiße Luft.

Als Vorlage für die Windows Phone 8-Smartphones könnte daher das LG Optimus beziehungsweise auch das LG Nexus 4 dienen, wobei in diesem Kontext ein komplett neues Design Sinn macht.

LG relativ erfolgreich

Der Konzern ist mit der Handysparte relativ erfolgreich unterwegs. Insgesamt verschiffte der Konzern über 75 Millionen Einheiten und mehr als die Hälfte, genauer genommen rund 45 Millionen Einheiten, sollen dabei auf die Kosten von Smartphones gehen.

Wenn ihr bezüglich Windows Phone 8 und anderen Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.