Windows Phone 8: Nokia Lumia 920 & Co mit mehr als 150.000 Apps

Windows Phone 8

Microsoft arbeitet derzeit sehr hart an ihrem eigenen Betriebssystem Windows Phone und versucht vergebens durch Optimierungen

der Software Smartphones wie das Nokia Lumia 920 und HTC 8X in ihr Ökosystem erfolgreich zu integrieren. Beides sind tatsächlich sehr beliebte Smartphones, doch dem Ökosystem Windows Phone mangelt es eindeutig an Applikationen. Microsoft hatte vergangenen Oktober angekündigt, dass man bis Ende dieses Jahres die 100.000-Marke ansteuern möchte und dem ist man erfolgreich nachgekommen.

150.000 Apps, 75.000 neue Apps, 300.000 Updates

Die Statistik ist für Microsoft sehr erfreulich, denn der Konzern kann rund 75.000 neue Applikationen verbuchen, die ungefähr die Hälfte der Gesamtanzahl ausmachen. Insgesamt soll die Rede von 150.000 Apps sein, die im Windows Marketplace zur Verfügung stehen. Mit 300.000 Updates wurde jede Anwendung rein rechnerisch zwei Mal mit einem Update versehen in diesem Jahr. In der Realität sieht das Ganze natürlich anders aus.

Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass der Windows Phone Marketplace in mittlerweile 191 Ländern verfügbar ist (zuvor 35) und sich die Anzahl der Anwendungen statistisch verfünffacht hat. Hervorgerufen wird dies unter anderem auch durch die Einführung von Windows Phone 7.8, das primär für Gerätschaften konzipiert wurde, die mit wenigen Leistungsressourcen auskommen müssen. Dank dem Nokia Lumia 920 und Windows Phone 8 hat der Konzern aus Redmond ebenfalls einen wichtigen Schritt gemacht. Sofern Microsoft weiterhin am Ball bleibt, könnten sowohl Nokia als auch Microsoft als Gewinner hervorgehen.

Das Betriebssystem Windows 8 wurde immerhin 400 Millionen Mal ausgeteilt.

Attraktivität durch In-App-Käufe gesteigert

Für Entwickler hat der Konzern nun deutlich mehr Vorteile implementiert. Genauer genommen wurden nun In-App-Käufe eingebaut, die durch Dienste wie PayPal oder AliPay in Anspruch genommen werden können. Für den Endkonsumer wird es somit deutlich einfacher entsprechende Käufe zu tätigen, was sich letzten Endes positiv auf die Kassen der Unternehmen auswirkt.

Wenn ihr bezüglich des Nokia Lumia 920 und weiteren Themen auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns am besten einfach über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.