Windows Phone 8: Update nennt sich “Portico”

Windows Phone 8

Das mobile Betriebssystem Windows Phone 8 ist besonders für leistungsarme Smartphones gemeint und agiert sehr leistungseffizient. Derartiges ist man in Maßen nur von Apples iOS gewohnt, wohingegen Android etwas mehr Ressourcen benötigt. Nachdem wir vor wenigen Wochen entschlüsseln konnten, dass Microsoft einen Nachfolger von Windows Phone 7.8 mit dem Namen Windows Phone 7.x auf die Beine stellen möchte, um Einsteigergeräte mit einem sehr effizienten Betriebssystem zu bedienen.

Ein neues Gerücht besagt nun, dass auch der Codename des Nachfolgers von Windows Phone 8 bereits bekannt ist. Unter dem Namen “Portico” wird Microsoft sein mobile Operating System an die Hersteller ausgeben. Auch erste Verbesserungen und Neuerungen sind bekannt.

Quelle nennt Codenamen “Portico”

Eine Quelle von den Kollegen von WPCentral gibt an, dass das neue Betriebssystem auch auf den Namen “Portico” hören wird. Vergleicht man diesen Namen mit den vorherigen Gerüchten wie “Apollo Plus” stößt es generell viel eher auf Zustimmung. Somit setzt Microsoft erneut auf einen Namen, der am Ende mit dem Buchstaben “-o” endet und vollendet seine Reihe somit. Diese Spekulation genießt angesichts der Tatsachen eine relativ hohe Glaubwürdigkeit.

Die Neuerungen

Natürlich fragt man sich, welche signifikanten Veränderungen vorgenommen werden. Im gelekaten Changelog sind bisher keine sonderlich interessanten Neuigkeiten gestrandet. Demnach konnte man bisher nur eine ganze Zahl an Bugfixes ausfindig machen, die Microsoft ausmerzen möchte. Darüber hinaus wird es wohl kein Major-Update werden – lediglich wenige Neuerungen, die so nicht tituliert wurden. Allerdings ist die Rede von einer VPN-Unterstützung sowie einem verbesserten Notification Center, das in erster Linie Einzug im Betriebssystem finden wird.

Veröffentlicht wird das Betriebssystem wohl via OTA, also Over-The-Air. Somit wird einem ein Update über Kabel erspart.

Wenn ihr bezüglich Windows Phone 8 oder weiteren Spekulationen auf dem Laufenden sein möchtet, so folgt uns am besten über FacebookGoogle+ oder Twitter. Natürlich steht auch unser entsprechender RSS-Feed bereit.

Via: Softpedia

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden und nutze einfach diese Links: